Reute - Eingängige mehrstimmige Lieder mit biblischen Texten in verschiedenen Sprachen singen und mehrmals wiederholen - das prägt die Gebete nach der Liturgie von Taizé. Da gemeinsames Singen sowohl in den Kirchen als auch im Freien bei Gottesdiensten derzeit durch die Corona-Bestimmungen nicht erlaubt ist, gibt es am Pfingstsonntag, 31. Mai, ab 19 Uhr auf dem Parkplatz des Klosters Reute ein Drive-In-Taizé-Gebet in Autos.

Plakat Karl MAy Lesung webLeutkirch - Ein Sommer ganz ohne Karl May? Für viele Fans ist das eine furchtbare Vorstellung. Doch nun steht fest: Sie müssen nicht ohne Winnetou auskommen. Das Fan-Magazin Wild-West-Reporter stellt eine virtuelle Lesung mit Schauspielern aus der Karl-MaySzene auf die Beine. Jochen Horst, Volker Brandt, Marek Erhardt, Claus Wilcke, Reiner Schöne und rund 50 weitere Mitwirkende sind bei der Aktion #winnetouimwohnzimmer mit von der Partie.

 

 

 

 

Kreis Ravensburg - Ab dem 2. Juni sind auch die Bürgerbüro-Standorte in Bad Waldsee und Leutkirch wieder für Kunden mit Terminvereinbarung geöffnet.

Kreis Ravensburg - In den Häusern der Oberschwabenklinik lagen am Montagmorgen erstmals seit dem 18. März keine Covid 19-Patienten mehr. Es waren auch keine Verdachtsfälle stationär aufgenommen. Insgesamt sind in den OSK-Häusern im bisherigen Verlauf der Pandemie 71 Patienten mit einer be-stätigten Infektion behandelt worden. 65 konnten geheilt entlassen werden, sechs sind verstorben.

Oberschwaben - Liegt es am meist schönen Wetter, dass das bunte Volk so sorglos erscheint? Am Thema liegt es auf jeden Fall nicht. Denn das ist voller Sorgen. Sorgen um die Demokratie, Sorgen um die Freiheit überhaupt, Sorgen um Beruf und Existenz, Sorgen um die Zukunft der Kinder und ja, auch Sorgen um die Gesundheit, die man allerdings weniger vom Coronavirus, sondern vielmehr von einem befürchteten Impfzwang bedroht sieht. Eine persönliche Annäherung in Zeiten des allgemeinen Abstandes, der bei Demonstrationen etwas geringer ausfällt.

Ravensburg - Mitte Februar 2020 eröffneten die beiden CDU-Abgeordneten August Schuler (rechts), Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg für den Wahlkreis Ravensburg-Tettnang, und Axel Müller (links), direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für Oberschwaben und das Allgäu, ihren Politikladen in der Ravensburger Innenstadt. Nur vier Wochen später musste das Angebot des Bürgerbüros aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend eingestellt werden, und die Mitarbeiterinnen arbeiteten vom Homeoffice aus.

Bregenz - Wenn das Kunsthaus Bregenz am 5. Juni wieder seine Pforten öffnet, gibt es als Überraschung eine Sonderausstellung zu sehen, die brandaktueller nicht sein könnte. Die Ausstellung „Unvergessliche Zeit“ präsentiert Arbeiten, die zur Zeit des Corona-Lockdowns oder auch in Vorahnung darauf entstanden sind. Direktor Thomas D. Trummer vereint sieben bedeutende internationale KünstlerInnen: Helen Cammock, Annette Messager, Rabih Mroué, Markus Schinwald, Marianna Simnett, Ania Soliman. Als finaler Beitrag zur KUB Sommerausstellung konnte auch der Südafrikaner William Kentridge gewonnen werden. 

Oberschwaben - Der Sommer steht vor der Tür und eigentlich würde jetzt die Zeit beginnen, in der die meisten voller Vorfreude auf die kommenden Heimatfeste und Festivals blicken. Eigentlich! Wäre da nicht dieses Virus namens Corona. Corona verändert unser aller Leben und dank Corona scheint nichts mehr so zu sein, wie es mal war - zumindest aktuell. Damit müssen wir umgehen, genau so wie mit der Tatsache, dass unsere geliebten Feste erst wieder im nächsten Jahr stattfinden werden. Doch nicht nur wiederkehrende Heimatfeste, sondern auch zahlreiche Jubiläen stehen im diesjährigen Festkalender und können nicht wie geplant gefeiert werden. Dies ist umso schmerzlicher, da ein Jubiläum schließlich einmal und nie wieder kommt. Deshalb stellen wir einige Jubiläen aus der Region vor, die entweder nicht, in veränderter Form oder zu einem späteren Zeitpunkt gefeiert werden sollen.

Ulm - Vor 250 Jahren, am 24. Juni 1770, kam Albrecht Ludwig Berblinger als siebtes Kind armer Leute in Ulm zur Welt. 59 Jahre später starb der „Schneider von Ulm“ völlig verarmt. Gescheitert an seinem Traum zu fliegen, brachte ihm späten Ruhm und Ehre ein. So feiert die Stadt Ulm den runden Geburtstag ihres berühmten Sohnes - allerdings anders als geplant. Womit sich die Geschichte in gewisser Weise wiederholt - nämlich anders als geplant.

Biberach -  Im Landkreis Biberach ist von intensivem Ackerbau über ausgeprägte Grünlandregionen bis zur Landschaftspflege in Süddeutschlands größtem zusammenhängendem Moorgebiet, dem Federsee, große Vielfalt geboten. Liegt der landwirtschaftliche Schwerpunkt auf der Nutztierhaltung, gibt es doch immer mehr Projekte im Bereich der Direktvermarktung. Weitere Bereiche sind Sonderkulturen und Tourismusdienstleistung. Aber der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Flächen im Landkreis liegt mit 6,6 Prozent unter dem Landesdurchschnitt von 9,6 Prozent. Noch. 

Landkreis Ravensburg - Exhibitionist zeigt sich Passanten | Verbotenes Autorennen gestoppt

­